Cover

hr2 Hörspiel

Hörspielpool der neuen hr2-Ursendungen sowie ausgewählte Sendungen der ARD und dem hr-Archiv

Alle Folgen

  • 26.02.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Archivschätze: „Politik im Rundfunk der Weimarer Republik“ von Leonhard Koppelmann

    Am Beispiel von Edlef Köppens Antikriegsstück "Wir standen vor Verdun" mit aus dem Jahr 1931 über die berüchtigte Schlacht im 1. Weltkrieg diskutieren Hans Sarkowicz und Leonhard Koppelmann die zunehmende Politisierung des Rundfunks in den letzten Jahren der Weimarer Republik. Dem in der Tradition Remarques stehenden Antikriegsstück, wird Eberhard Wolfgang Moellers "Douaumont" (1932) gegenübergestellt, das den Soldaten wieder zum Helden stilisiert und in seiner Agitation schon einen Vorgeschmack auf die neuerliche Kriegsambition der Nationalsozialisten wenige Jahre später gibt.

    ...mehr
  • 26.02.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Die Welt ist, wofür ich sie halte von Andreas Weiser

    Die Welt als Klangreise: "Das Rauschen des Meeres, eine Polizeisirene, der brasilianische Urwald ... Die Sounds der Welt können wir nicht gleichzeitig hören, obwohl es im globalen Dorf möglich wäre. So selektieren wir, hören das, was wir gerade hören wollen - und konstruieren aus verschiedenen Klängen z.B. einen Gassenhauer, der sich zu sinfonischen Gemengen transformieren kann. Mein Computer ist hier der Mittler zwischen meinen Aufnahmen von Reisen nach Brasilien, Afrika etc." [Andreas Weiser]

    ...mehr
  • 26.02.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Feature: Making of der zweite Schlaf von Susanne Schütz

    DER ZWEITE SCHLAF - Ein Making of. Wie wird ein Hörspiel produziert? Wie wird der literarische Stoff umgesetzt? Was ist bei Hörspielen zu beachten? Interviews und Originaltöne von der Arbeit im Studio liefern einen authentischen "Blick hinter die Kulissen" mit den Stimmen von: Martin Brambach Mechthild Grossmann Anna Thalbach Max Mauff Judith Engel Fritzi Haberlandt Steffi Kühnert Leonhard Koppelmann

    ...mehr
  • 13.02.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Briefwechsel Thomas Bernhard - Siegfried Unseld | Literarischer Schlagabtausch in der Bearbeitung von Ruthard Stäblein

    Macht- und Geduldspiele, Eifersuchtsszenen, Schmeicheleien und Herabsetzungen, Willkommensgruß und Abschiedsbrief - alle Gefühle werden hier mobilisiert, um eine eigentlich normale Beziehung aufrecht zu erhalten: die Beziehung eines Autors zu seinem Verleger. Wenn der Autor jedoch Thomas Bernhard ist und der Verleger Siegfried Unseld, dann wird daraus ein Stück dramatische Literatur und literarische Camouflage. Es geht nicht zuletzt um Geld, Anerkennung und die Unabhängigkeit der Geister auf geschäftlicher Grundlage.

    ...mehr
  • 09.02.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Sesam, schließe dich! | ARD Radio Tatort von Martin Mosebach

    Zuerst konnte sich Rechtsanwältin Friesel noch über die günstige Immobilie in den Außenbezirken von Bonames freuen, doch der neureich aufgemotzte Bungalow aus der Nachlassversteigerung birgt in einem atombombensicheren Kellerverließ eine grauenhafte Überraschung: den mumifizierten Leichnam eines Mannes. Makaberes Detail: Der arme Mann ist inmitten einer imposanten Sammlung exklusiver Bouteillen teuersten Weins und Champagners gestorben. Für Kommissar Haas und seinen Assistenten Teschenmacher stellen sich jetzt zwei Fragen: Wer ist der Mann? Und: Wie um alles in der Welt ist er in den Bunker gekommen? Mit Felix von Manteuffel, Susanne Schäfer, Ole Lagerpusch u. a. (Audio verfügbar bis 10.02.2022)

    ...mehr
  • 29.01.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Corona bedingt | Podcast von Dietrich Brants

    Vierzehn Tage und ein Epilog: „Corona bedingt - psychosoziale Symptome einer Krise“ reflektiert die Viruskrise als Geschichte der Gefühle im Quarantäneformat. Diesen Zeitraum verbringt das erzählende Ich hauptsächlich auf der Terrasse eines Holzhauses in Süddeutschland. Vor allem aber erlebt der Autor diese Viruskrisenzeit als „Raum in der Zeit“, von jeder anderen Wahrnehmung menschlich oder kosmisch geordneter Zeit wie durch eine gläserne Wand getrennt. Und zugleich als gedehnte und gebremste Schlierenzeit, in der das Warten eine neue Qualität erhält, wenn man mit virustypischem Sockelfieber auf das Urteil eines Coronatests wartet. Positiv oder negativ? Jene Binarität der Krise, ja oder nein, infiziert oder nicht infiziert. Den Corona bedingten Ausnahmeraum in der Zeit begreift der Erzähler ab März 2020 - zufällig zeitgleich zu den ersten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen in Deutschland - deshalb als Beginn einer neuen Epoche der Eventualität.

    ...mehr
  • 29.01.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Ich verfluche den Fluss der Zeit | Nordische Mutter-Sohn-Geschichte von Per Petterson

    Nach einer Krebsdiagnose reist Arvids Mutter noch einmal ins heimatliche Jütland. Überstürzt folgt ihr der Sohn. "Bist du blank?" fragt die Mutter. "Mama, ich werde geschieden." Obwohl Arvid weiß, dass die Mutter sterben wird, und er gekommen ist, um ihr nahe zu sein und beizustehen, kann er nur über sich selbst sprechen. In assoziativen Rückblenden erzählt Per Petterson diese melancholische Geschichte einer unerlösten Mutter-Sohn-Beziehung, in der beide einander gerne als Erwachsene sehen möchten, frei von ihrer Geschichte, aber es gelingt nicht. Sie bleiben, was sie seit jeher waren: Mutter und Kind. Audio verfügbar bis 29.01.2022

    ...mehr
  • 27.01.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Der talentierte Mr. Ripley Teil 2 | Krimiklassiker zum 100. Geburtstag von Patricia Highsmith

    Das furiose Finale von Patricia Highsmiths Meisterwerk! Der mittellose Kleinkriminelle Tom Ripley wird in New York von dem reichen Mr. Greenleaf gebeten, nach Europa zu reisen und seinen Sohn Dickie zurück zu holen. Tom nimmt das Angebot an und reist nach Italien, wo er Dickies Vertrauen gewinnt und das angenehme Leben mit Geld gewöhnt. Er beschließt, Dickie zu töten und nimmt seine Identität an. Fortan lebt er auf der Flucht vor der Polizei. Bei seiner Flucht vor der Polizei dreht sich das Schicksal und er wird als Greenleaf des Mordes verdächtigt. So muss Ripley notgedrungen wieder Ripley werden. „Der talentierte Mr. Ripley“ war Patricia Highsmiths berühmteste Romanfigur.

    ...mehr
  • 22.01.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Der talentierte Mr. Ripley - Teil 1 | Krimiklassiker zum 100. Geburtstag von Patricia Highsmith

    Patricia Highsmiths Meisterwerk! Der mittellose Kleinkriminelle Tom Ripley wird in New York von dem reichen Mr. Greenleaf gebeten, nach Europa zu reisen und seinen Sohn Dickie zurück zu holen, der dort ein Leben als mittelmässiger Maler verbringt. Tom nimmt das Angebot an und reist nach Italien, wo er Dickies Vertrauen gewinnt und sich an das angenehme Leben mit Geld gewöhnt. Er beschließt, Dickie zu töten und dessen Identität anzunehmen. Fortan lebt er auf der Flucht vor der Polizei.

    ...mehr
  • 15.01.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Nacht über Dublin | Ein irisches Pandämonium nach James Joyce’s Ulysses

    Ulysses! Durch zehn Stationen führt Hans Magnus Enzensbergers Hörspiel "Nacht über Dublin", das im Wesentlichen auf dem 15. Kapitel des Ulysses, dem sogenannten Circe-Kapitel, beruht. Hans Magnus Enzensberger versteht sein "irisches Pandämonium" als ein Spiel aus Stimmen, das mit den Mitteln des Radios das große Welttheater des Romans von James Joyce wie in einem winzigen Spiegel zu fassen sucht: die Mythen, die Stationen, die Grundfiguren.

    ...mehr
  • 15.01.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Ruf der Wildnis | Tiergeschichte von Jack London

    Eindrucksvolle Parabel anhand der Lebensgeschichte des Hundes Buck, der aus dem reichen und gepflegten Teil Kaliforniens schicksalhaft in den hohen Norden von Amerika gerät um schließlich die ganze Rauheit der Natur zur Zeit des Goldrausches am Klondike River zu erfahren und schließlich seine Zivilisiertheit ablegt um eines zu werden: Wolf!Eine Produktion des NDR 2018.

    ...mehr
  • 06.01.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Die Stiftung | Krimi-Hörspiel um ein unmoralisches Angebot von Kay Langstengel

    Diagnose: Hirntumor! Doch da Katharina Bremer über 35 und kinderlos ist, zudem nicht in einem "außerordentlich wichtigen Beruf" arbeitet, hat sie keinen Anspruch darauf, dass die Krankenkassen den Eingriff bezahlen. Als arbeitslose Verkäuferin wird ihr auch keine Bank einen Kredit bewilligen, aber ohne Operation hat sie keine Chance. Da macht ihr der behandelnde Arzt ein Angebot. Er nennt ihr die Nummer einer Stiftung, die "besondere Kurzarbeiten" vergibt, wodurch die Operation finanziert werden kann.

    ...mehr
  • 03.01.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Nächtliches Gespräch mit einem verachteten Menschen | Grotesker Klassiker von Friedrich Dürrenmatt

    Ein Mann steigt nachts durchs Fenster in die Wohnung eines Schriftstellers ein. Er kommt nicht um zu stehlen - er ist der Henker, den der anonyme totalitäre Staat ausschickt, den unbequemen Gegner aus dem Wege zu räumen. Als Handlanger der Herrschenden darf er nur im Schutze der Dunkelheit seinem Geschäft nachgehen...

    ...mehr
  • 22.12.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Abschied von den Dobermännern | Krimi-Hörspiel aus der Perspektive des Opfers von Astrid Litfaß

    Wo ist Dr. Brinkmann? In „Abschied von den Dobermännern“ wird die Geschichte eines Kriminalfalls nicht wie üblich aus der Sicht der Kommissare, sondern aus der Perspektive des Opfers erzählt: Dr. Brinkmann, Chirurg und leidenschaftlicher Hundezüchter, ist verschwunden, ohne Abschiedsbrief und ohne Nachricht an seine Frau. Polizei und Familie sind ratlos und Frau Brinkmann hat überdies erst mal die zurückgelassenen Dobermänner am Hals. Der Einzige, der weiß, was geschehen ist, ist Brinkmann selbst - und er berichtet auch ganz freimütig …

    ...mehr
  • 21.12.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    RATTENFLOH / Klangkunst-Hörspiel um den Floh in Beethovens Ohr von Hermann Kretzschmar

    Der Rattenfloh galt als Erreger des Flecktyphus. Dieser Umstand wurde aber erst nach Beethovens Tod herausgefunden - wie auch die Tatsache, dass mindestens 15% aller von der Krankheit Befallenenen an Taubheit litten. Ludwig van Beethoven also auch? "Rattenfloh" ist eine fiktive Reise durch Beethovens krankes Gehör. Hermann Kretzschmar horcht tief in Beethovens Werk hinein, macht sein eigenes Schaffen zum Resonanzraum und lässt uns daran teilhaben…

    ...mehr
  • 11.12.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Hanauer Juwelen | Opulentes Märchen von Büchner-Preisträgerin Sibylle Lewitscharoff

    Es ist die Nacht vor Heiligabend 1614. Die Stadt ist unter einer dicken Schneedecke begraben, alles schläft. Doch ein Mann findet keinen Frieden: Umgeben von Diamanten und Rubinen, von Perlen, Smaragden und Saphiren haucht der Juwelier und Ratsherr Daniel de Hase langsam sein Leben aus. Bevor er ins Jenseits gelangen kann, muss er sich von seinen irdischen Besitztümern trennen. In ihrem Hörspiel fängt Sibylle Lewitscharoff den Zauber einer Nacht ein und geht zugleich der Geschichte der ersten Hanauer Goldschmiede nach.

    ...mehr
  • 03.12.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Station im Nebel | Klassiker über schicksalhafte Lebensentscheidungen von Paolo Levi

    Paolo Levi, der vor allem Filmdrehbücher schrieb, schildert in seinem Hörspiel »Station im Nebel« den Augenblick einer Lebensentscheidung. Der junge Architekt Mario wartet allein auf dem dunklen menschenleeren Bahnsteig eines Bahnhofs, als fremde Gestalten aus dem Nebel auftauchen. Sie alle verwickeln den jungen Mann in Gespräche und beginnen, ihre eigene Geschichte zu erzählen. Jede dieser beinahe unwirklichen Gestalten hat vor Jahren, genauso wie Mario, auch einmal auf einem Bahnhof gestanden, um ins Leben hinauszufahren.

    ...mehr
  • 25.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Texas Damski | Krimi-Hörspiel um den Verbleib von Nazigold von Edgar Lipki

    Die von Edgar Lipki geschaffene Figur des Privatdetektivs Damski ist mit allerhand Reminiszenzen an seine amerikanischen Vorbilder ausgestattet, und doch ist ein zentraler Unterschied nicht zu übersehen: Er ermittelt in Deutschland, "wo an einem der widerlichen kleinen Tage die 7-Uhr-Nachrichten nicht mehr von denen aus dem letzten Jahr zu unterscheiden sind". Und selbst wenn ihn sein jüngster Auftrag nach Texas führt, wird er die Vergangenheit nicht los ...

    ...mehr
  • 25.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Dialog unterm Galgen | Klassiker über die Nürnberger Prozesse von Gerhard Zwerenz

    Gerhard Zwerenz‘ Hörspiel basiert auf Vernehmungsprotokollen mit Otto Ohlendorf aus den Nürnberger Prozessen. Das Stück geht jedoch über eine Dokumentation hinaus und reflektiert darüber, was in diesen Prozessen zu Tage kam. Das ist zuallererst das Erstaunen der Ankläger, denen teils noch gar nicht klar war, welche Ausmaße die Massenmorde des Holocausts hatten. Und es ist die von Hannah Arendt formulierte „Banalität des Bösen“, mit der diese unvorstellbaren Verbrechen in sturem Gehorsam ausgeführt wurden.

    ...mehr
  • 25.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Bauernkriegspanorama | Monumentales Gesellschaftsportrait von Kathrin Röggla

    Ausgezeichnet mit dem Wortmeldungen-Literaturpreis 2020! Kathrin Röggla blickt in Werner Tübkes monumentales Bauernkriegspanorama und sieht: die Gegenwart. Rechtsruck, Hetze und Menschenhass, Geschichtsklitterung, Ironie auf verlorenem Posten - aus Momentaufnahmen gesellschaftlichen Unfriedens entsteht ein neues Panorama. Dieses dynamische Portrait in Form eines merkwürdig abrutschenden Dreier-Gesprächs versucht eine Verortung im historischen Raum, der stets auch nach Utopien fragt.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    FRIEDAS SCHMETTERLINGE | Berührende Spurensuche von Ria Endres

    Kennst du die Frau im Spiegel? Friedas Schmetterlinge erzählt von den erschreckenden, seltsamen und kuriosen Veränderungen, die das Alter mit sich bringen kann. Vor den Augen der Ich-Erzählerin verwandelt sich die greise Mutter in ein immer ferneres Wesen, in ein Geschöpf, das zwischen Himmel und Erde schwebt. Die Wirklichkeit scheint längst wie eine fremde Sprache, deren Vokabeln sich im Kopf der alten Dame nicht mehr einnisten wollen. Kennst du die Frau im Spiegel? Friedas Schmetterlinge erzählt von den erschreckenden, seltsamen und kuriosen Veränderungen, die das Alter mit sich bringen kann. Vor den Augen der Ich-Erzählerin verwandelt sich die greise Mutter in ein immer ferneres Wesen, in ein Geschöpf, das zwischen Himmel und Erde schwebt. Die Wirklichkeit scheint längst wie eine fremde Sprache, deren Vokabeln sich im Kopf der alten Dame nicht mehr einnisten wollen.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    ABRAHAM LINCOLN | Klassiker zur US-Wahl von Helmut Huber

    Abraham Lincoln, der 16. Präsident der USA, gilt den Amerikanern als Verkörperung der besten Eigenschaften ihrer Nation. Als er 1865 von dem Fanatiker Booth in einer Theaterloge erschossen wurde, ging eine Welle von Entsetzen und Trauer durch das Land. Bereits unmittelbar nach seiner Ermordung wurde ihm eine bis zur Verklärung reichende Verehrung zuteil.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Am Rande der Zukunft | Dystopischer Klassiker von Christian Bock

    Christian Bock beklagt in seinem 1958 im Hessischen Rundfunk urgesendeten Hörspiel "Am Rande der Zukunft“ einen zunehmenden Zynismus und eine aufkommende Gleichgültigkeit in der Gesellschaft gegenüber dem Tod - denn was sonst könnte eine junge Frau veranlassen, als Gesellschaftsspiel für gelangweilte, übersättigte Partygäste "Russisches Roulette" vorzuschlagen? Oder einen Komparsen dazu animieren, in einem der neuen superrealistischen Filme mitzuwirken, obwohl er weiß, dass er die Aufnahmen nicht überleben wird? Ein überraschendes Sujet im Gewand einer durchaus kurzweiligen, ironischen Unterhaltungsproduktion.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Vom Gauner persönlich| Gaunerbiografie von Henry Jaeger

    Das Hörspiel "Vom Gauner persönlich" nach der gleichnamigen Inszenierung von Martha Kottwitz am Schauspiel Frankfurt widmet sich dem bewegten Leben des Schriftstellers Henry Jaeger. In seinen Texten nimmt er uns mit auf die Dächer Frankfurts und lässt uns an den waghalsigen Einbrüchen und Überfällen der Jaeger-Bande teilhaben, die für ihn in mehrjährige Isolations- und Schweigehaft führen - und zum Schreiben…

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Ich! Fliege! Nicht! - Kinderhörspiel

    Ein Urlaub geht zu Ende. Das ist normal. Doch dass der 10-jährigen Emi am Flughafen von Valencia einfällt, dass sie nicht mehr fliegen will - und auch nicht wird, das ist nicht normal. Die Eltern sind entsetzt - Klimaschutz okay, aber doch nicht jetzt!

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Hartmann und der Rosenkranzkiller | Krimi-Hörspiel von Norbert Anspann

    Hartmann, der ehemalige Superbulle, ist nach einer eskalierten Geiselbefreiung angezählt. Nach dem Wechsel ins Drogendezernat hat er nach einer verbockten Razzia - bei der sich vermeintliche Dealer als Rosenverkäufer herausstellten - nicht die erhoffte Beförderung auf dem Tisch, sondern die Suspendierung. Was Hartmann allerdings nicht davon abhält, nun im Fall des verrückten Rosenkranzkillers auf eigene Faust zu ermitteln. Schließlich hat auch Eva - ehemals befreite Geisel und nun seine Ehefrau - hohe Erwartungen …

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Zerstreuung überall! | Ein Mitmach-Hörspiel von LIGNA

    Schon vor 18 Jahren schlugen LIGNA mit ihrem Radioballett vor, im öffentlichen Raum verteilt Bewegungsanweisungen über das Radio bzw. über Kopfhörer zu empfangen, um so die Kontaktmöglichkeiten, die das Radio schafft, für gemeinsame Bewegungen - heute würde man Flashmobs sagen - zu nutzen. Da durch Corona die Normalität der zwischenmenschlichen Begegnungen ausgesetzt ist, baten LIGNA ein gutes Dutzend Choreographen aus aller Welt um Beiträge, um auf diese neue Situation zu reagieren. Das Ergebnis: ein Mitmachhörspiel.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Bruchstücke. Ein Hölderlin-Alphabet| Hörspiel-Premiere nach Hölderlin-Fragmenten

    Frank Witzel näherte sich dem wohl rätselhaftesten deutschen Dichter auf literarischem und zugleich auf musikalischem Wege: Friedrich Hölderlin. Sein Hölderlinbild rekonstruiert den Dichter und dessen Rezeptionsgeschichte mit Fragmenten, Bruchstücken und Gedanken verschiedenster Stimmen wie Heidegger-Spezialisten Peter Trawny, Heiner Müller oder einer sprechbewegten Peter-Weiss-Brigade...

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Havanna | Feminist Gangsta Krimi von Simone Buchholz

    Die vier Freundinnen Bangles, Bella, Bonnie und Becky führen alle ein mehr oder weniger bürgerliches Leben - als Taxifahrerin, Lehrerin, Escort oder Programmiererin -, nur dass sie in ihrer Freizeit gemeinsam gerne manchmal auch Juweliere ausrauben. Diesmal allerdings soll es eine Privatbank sein…

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Im Gehäuse | Klassiker von Wolfdietrich Schnurre

    "Im Gehäuse" entwickelt sich aus einer alltäglichen Situation ein Beziehungsinferno. Die enge Bindung zwischen einer Mutter und ihrer Tochter, die sich von der Außenwelt abschotten, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen, führt Jahre später zu einem unlösbaren Konflikt. Das "Gehäuse", in dem sich Mutter und Tochter einigeln, wird zu einem Schauplatz der Zerstörung.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Der Verräter | Klassiker von Wolfdietrich Schnurre

    "Der Verräter" beginnt ganz harmlos: In dem Gespräch zwischen einer Kindergärtnerin und einem Vater scheint es zunächst nur um das Wohl des Kindes zu gehen. Nach und nach werden wie in einem Kaleidoskop weitere Facetten sichtbar. Ein homosexuelles Elternpaar - Ende der 1970er Jahre noch ein absolutes Tabu -, eine überfürsorgliche Kindergärtnerin, ein Unbekannter namens Willi … Fast Stoff für einen Krimi - oder doch nicht?

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Ein verrauchtes Idyll| Hörspiel-Fantasie von Robert Schön

    „Ein verrauchtes Idyll“ konfrontiert Menschheitsgeschichte mit Naturgeschichte: Wie sehen wir Menschen aus der Vogelperspektive aus, klein wie Ameisen? Ebenso unbeirrbar unterwegs und manchmal eben auch auf dem falschen Pfad? Ameisen können kein Feuer wahrnehmen und setzen ihre Arbeit fort, bis sie bei lebendigem Leibe verbrennen. Heute ist es keine Seltenheit mehr, dass Menschen hundert Jahre altwerden. Wohin wachsen wir als Menschheit? Leben wir den Fortschritt, oder wandern wir Schritt um Schritt fort? Was bleibt am Ende in den Herzen und Hirnen der Hundertjährigen?

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Bouncing in Bavaria | Assoziatives Hörspiel von Auftrag : Lorey

    Das Regie- und Autorenduo Auftrag:Lorey entwickelte dieses Stück in enger Zusammenarbeit mit den beiden Schauspielern Traute Hoess und Felix von Manteuffel. Beide sind in den Fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts geboren und in Oberbayern aufgewachsen. In "Bouncing in Bavaria" springen die beiden assoziativ von Erinnerung zu Erinnerung - oder ist manches Erfindung?

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Der Fall Meursault | Hörspieldrama von Kamel Daoud

    70 Jahre nach dem Erscheinen von Camus‘ weltweit gefeiertem Erfolg des Romans „Der Fremde“ schreibt Kamel Daoud seine Gegendarstellung. „Der Fall Meursault“ ist eine wütende Schrift gegen das Establishment der Literaturrezeption und gegen koloniale Strukturen und funktioniert gleichzeitig als hochartifizielles literarisches Spiel.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Schwierigkeiten beim Umschalten / Hörstück von Ror Wolf

    Aktuell wie nie: Lauter ausgefallene Spiele…schon 1978 ein Thema in der Bundesliga? Und was uns im homeoffice oft genug zu schaffen macht, ist auch die Herausforderung einer jeden Fußballschalte: Probleme mit der Technik und eben beim Umschalten. Ror Wolf hat aus dem Kommentaren eine grandios komische O-Ton-Pannenkollage geschaffen! „Im Fußball ist nichts unmöglich“ Ach…

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Rückblick auf große Tage / Hörstück von Ror Wolf

    Fakenews: WM Endspiel im Frankfurter Waldstadion? in Hamburg ruft man nach Uwe aber Deutschland gewinnt das Endspiel! Die O-Toncollagen von Ror Wolf bieten alles was das Fußballherz liebt: Grandiose Unterhaltung in der etwas anderen Schalte großer Spielereignisse! Es leben die Kommentatoren, die uns das grandiose Fußballweltwissen zurufen und die in diesen kunstvollen Zusammenschnitten frappierende neue Verknüpfungen im Kopf verursachen…

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Der Ball ist rund / Hörstück von Ror Wolf

    Echtes und legendäres Fußballweltwissen vermittelt diese überaus witzigen O-Toncollagen von Ror Wolf aus dem Jahr 1978. Wo wir schon auf die EM und die heimische Wohnzimmerarena verzichten müssen, spenden die schwungvollen Sprüche der Live-Kommentatoren im kunstvollen Zusammenschnitt vor allem eins: große Unterhaltung!

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Ersticket und verdorben Klangkunst-Hörspiel von Robert Schön

    Das Klangkunst-Hörspiel "Ersticket und verdorben" von Robert Schön lädt ein zu einer an- und aufregenden Klangreise durch die mirakulösen Echokammern von Krankheit, Seuche und Apokalypse.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    DER KLEINE PRINZ | Klassiker von Antoine de Saint-Exupéry

    „Man sieht nur mit dem Herzen gut“ - Das ist es, was der Kleine Prinz den verunglückten Piloten lehrt. Die märchenhafte Geschichte des kleinen Prinzen vom Asteroiden B 612 berichtet von dessen Reise über den Planeten des Laternenanzünders zum Planeten des Trinkers, vom Planeten des Geographen zum Planeten des Geschäftsmannes und schließlich zur Erde. Dabei kann er doch an nichts anderes denken kann, als an seine kleine Rose…

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Hyperbolische Körper - Mathematische Utopie von Andrea Geißler

    Zwei der wegweisendsten Frauen in der Mathematik, die Russin Sofia Kowalewskaya und die Iranerin Maryam Mirzakhani trennte mehr als ein Jahrhundert - eigentlich, denn in diesem Hörspiel sind die Schranken der Zeit aufgehoben. So können die beiden ganz offen sprechen und streiten über die Zukunft der Mathematik - und ihre eigene. Regie/Komposition: Ulrike Haage Prominente Darstellerinnen: Jasmin Tabatabai, Valery Tscheplanowa

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Mayfly von J. Peter Schwalm / Artist's Corner

    An einem sonnigen Tag in einem Waldbach entsteht ein winziges Insekt: the Mayfly! Das Leben beginnt. Die Endlichkeit ihres kurzen Leben ist von der Natur vorbestimmt und im Deutschen sogar zu Ihrem Namen geworden. Mayfly heißt bei uns sehr prosaisch: Eintagsfliege. Zeitgleich startet die Mission zweier Astronauten mit dem Auftrag, die Unendlichkeit des Universums genauer zu erkunden. Sie sind darauf eingestellt und vorbereitet worden, dass für sie der Moment kommen wird, an dem das geplante Projekt ohne sie weitergehen wird und das Raumschiff in die unendlichen Weiten des Universums zum Sammeln von Daten weiterfliegt. Aus dem Blickwinkel der Menschen, schnurrt der Zyklus des Mayfly-Lebens auf die vierundzwanzig Lebensstunden zusammen, die der Eintagsfliege für ihr Leben und die Fortpflanzung zur Verfügung stehen. Ein ganzes Leben in einem Tag: Hochs und Tiefs, Enttäuschungen, reflektierende Gedanken über den Sinn des Lebens und das Bewusstsein darüber, dass alles irgendwann zu Ende geht. J Peter Schwalm hat in seinem Klangstück zwei Kompositionsebenen für seine Protagonisten erfunden. Die Mayflay auf der einen Seite und die Astronauten auf der anderen Seite wechseln sich stetig ab. Dabei stehen die emotionalen, fragenden Klängen des Klaviers für die Welt der Mayfly und die vielschichtigen, technischen und zum Teil bedrohlichen Klängen für die Welt der beiden Astronauten und ihr Raumschiff. Der Tod der Eintagsfliege ist ebenso unabwendbar wie der der Astronauten.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Tauben im Gras (Teil 2) | Nachkriegsliteratur-Klassiker von Wolfgang Koeppen

    "Tauben im Gras" spielt im Jahr 1951, vielleicht am 20. Februar, in einer Großstadt der amerikanischen Besatzungszone - es könnte München sein. Über eine mosaikartige Szenenfolge gleiten die Protagonisten wie eine Taubenschar scheinbar zufällig durch den Tag. Sie begegnen sich alle am Abend - und sie erleben ein Aufflammen der alten Bereitschaft zu Rassismus und Gewalt.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Tauben im Gras (Teil 1) | Nachkriegsliteratur-Klassiker von Wolfgang Koeppen

    "Tauben im Gras" spielt im Jahr 1951, vielleicht am 20. Februar, in einer Großstadt der amerikanischen Besatzungszone - es könnte München sein. Über eine mosaikartige Szenenfolge gleiten die Protagonisten wie eine Taubenschar scheinbar zufällig durch den Tag. Sie begegnen sich alle am Abend - und sie erleben ein Aufflammen der alten Bereitschaft zu Rassismus und Gewalt.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Wir gehen, wir gehen - ein Leben lang! | Literarische Spurensuche von Ruth Johanna Benrath

    „Wer wandert, der nimmt wahr!“. Ruth Johanna Benraths Hörspiel auf den Spuren von Hans Jürgen von der Wense ist eine Hymne an das Wandern und an die Rastlosigkeit in der Natur, welche die Gedanken beflügelt.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Lou Reed in Offenbach | Musik-Hörspiel über die nachkriegsdeutsche Provinz

    1979: Ein 17-Jähriger wird von seiner Freundin auf sein erstes Rock-Konzert in die Stadthalle Offenbach geschleppt. Auf ein Konzert, das nie stattfindet, denn Lou Reed bricht nach endloser Warterei und wenigen Minuten on Stage ab, verlässt nach kurzen Provokationen und einem Gewaltausbruch die Bühne. Es folgt ein Tumult im Saal, Stühle fliegen, jemand lässt die Boxen auf die Bühne krachen. Der Star bringt mit seinem "Auftritt" die deutsche Provinz um das Konzert ihres Lebens.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Der vertauschte Koffer / Krimi-Komödie von Victor Gunn

    Die Geschichte beginnt im Büro eines Funkdramaturgen, der seinen Assistenten auf Urlaub zu einem Onkel schickt. Dort soll er ein brauchbares Kriminalstück schreiben oder sich wenigstens eine gute Story einfallen lassen. Doch was er bei seiner Rückkehr berichtet, lässt seinem Chef die Haare zu Berge stehen...

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Felicitas Französischer Literaturklassiker v. Gustave Flaubert

    Die einfache Hausmagd Felicitas, die im Dienste der Witwe Aubain in Pont-L’Évêque steht, hat geliebt. Im Laufe ihres Lebens verschenkte sie zuerst ihr Herz an einen jungen egoistischen Mann, dann an die beiden Kinder ihrer Herrin, ihren Neffen Victor, einen Greis und schließlich an den Papagei Loulou, der später ihre einzige Beziehung zur Umwelt wird. Nach dessen Tod lässt sie ihn ausstopfen. Felicitas ist im Alter taub und blind geworden, und Madame Aubain ist gestorben. Als sie einsam und im halbzerfallenen Haus im Sterben liegt, wird der Papagei in ihrer Vorstellung eins mit dem Heiligen Geist, dessen Verkörperung sie zeitlebens gesucht hatte. Mit Günter Schramm, Maria Körber, Hilde Körber u.v.a. Gustave Flaubert (1821-1880) verabschiedete in seinem Werk das romantische Erzählen. In seinem bekanntesten Roman »Madame Bovary« (1856) analysiert er erbarmungslos das wilde Herz einer Arztfrau aus der Provinz. In seiner kunstvoll verdichteten Novelle »Un cœur simple« (1877) liegt das schlichte Herz einer Magd auf dem Seziertisch, das einer herzlosen Umwelt ausgeliefert ist. Aber nicht der vorgeblich kritische Ansatz fasziniert an dieser Erzählung; es ist vielmehr Flauberts inniges, beinahe demütiges Verständnis für dieses einfache Geschöpf seiner Phantasie. Fränze Roloff (* 1896) war eine deutsche Schauspielerin, Hörspielregisseurin und -sprecherin. Um 1923 leitete sie die Schauspielschule der Berliner Volksbühne. Ab etwa 1926 war sie zunächst als Hörspielsprecherin und später auch als Regisseurin tätig. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute sie beim Sender Frankfurt den Jugendfunk, den Arbeiterfunk und die Hörspielabteilung auf. Bis 1973 war sie an mehr als 170 Produktionen beteiligt.Die einfache Hausmagd Felicitas, die im Dienste der Witwe Aubain in Pont-L’Évêque steht, hat geliebt. Im Laufe ihres Lebens verschenkte sie zuerst ihr Herz an einen jungen egoistischen Mann, dann an die beiden Kinder ihrer Herrin, ihren Neffen Victor, einen Greis und schließlich an den Papagei Loulou, der später ihre einzige Beziehung zur Umwelt wird. Nach dessen Tod lässt sie ihn ausstopfen. Felicitas ist im Alter taub und blind geworden, und Madame Aubain ist gestorben. Als sie einsam und im halbzerfallenen Haus im Sterben liegt, wird der Papagei in ihrer Vorstellung eins mit dem Heiligen Geist, dessen Verkörperung sie zeitlebens gesucht hatte. Mit Günter Schramm, Maria Körber, Hilde Körber u.v.a. Gustave Flaubert (1821-1880) verabschiedete in seinem Werk das romantische Erzählen. In seinem bekanntesten Roman »Madame Bovary« (1856) analysiert er erbarmungslos das wilde Herz einer Arztfrau aus der Provinz. In seiner kunstvoll verdichteten Novelle »Un cœur simple« (1877) liegt das schlichte Herz einer Magd auf dem Seziertisch, das einer herzlosen Umwelt ausgeliefert ist. Aber nicht der vorgeblich kritische Ansatz fasziniert an dieser Erzählung; es ist vielmehr Flauberts inniges, beinahe demütiges Verständnis für dieses einfache Geschöpf seiner Phantasie. Fränze Roloff (* 1896) war eine deutsche Schauspielerin, Hörspielregisseurin und -sprecherin. Um 1923 leitete sie die Schauspielschule der Berliner Volksbühne. Ab etwa 1926 war sie zunächst als Hörspielsprecherin und später auch als Regisseurin tätig. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute sie beim Sender Frankfurt den Jugendfunk, den Arbeiterfunk und die Hörspielabteilung auf. Bis 1973 war sie an mehr als 170 Produktionen beteiligt.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Im Dickicht der Einzelheiten von Wilhelm Genazino

    Marion Tiedtke als Chefdramaturgin des Schauspiel Frankfurt und Hauke Hückstädt, Leiter des Literaturhauses Frankfurt, initiierten 2018 eine neue Reihe für das Theater, in der Autor*innen Biografien in dieser Stadt zum Ausgangspunkt ihres Schreibens wählen. Den Anfang machte der im Dezember 2018 verstorbene Büchner-Preisträger und Frankfurter Autor Wilhelm Genazino. Genazino war ein Romantiker des Gewöhnlichen, der immer wieder den banalsten Fundstücken ein geheimnisvolles Ansehen, dem vermeintlich Bekannten den Zauber des Unentdeckten, dem Endlichen einen nachhaltigen Schein verleihen konnte, so auch in diesem seinem letzten veröffentlichten Text. Er stellt in seinem Monodrama "Im Dickicht der Einzelheiten" einen Flaneur in den Mittelpunkt, der durch die Mainmetropole streift und dabei Straßenszenen und Alltägliches mit persönlichen Erinnerungen verknüpft. So entsteht das poetische Bild eines Einzelnen in einer modernen Großstadt, der über Heimat, Erfolg, seine Schriftstellerei räsoniert und sich dabei immer wieder am öffentlichen Raum und seinen Widrigkeiten reibt. Der Schauspieler Matthias Redlhammer verkörpert diesen Flaneur nicht nur mit seiner Stimme, er begleitet seinen Spaziergang durch Frankfurt zusätzlich mit Schlagzeug und Mundharmonika und erspielt so neben der Erzählebene eine weitere Dimension. Die Inszenierung für das Schauspiel Frankfurt besorgte der Intendant des Hauses Anselm Weber. Wilhelm Genazino, 1943 in Mannheim geboren, lebte in Frankfurt und ist dort im Dezember 2018 gestorben. Zunächst arbeitete er als freier Journalist, später als Redakteur bei verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Seit 1971 war er freier Schriftsteller. Berühmt wurde er mit seiner »Abschaffel«-Romantrilogie. Für sein umfangreiches Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 2003 den Fontane-Preis der Berliner Akademie der Künste und den Georg-Büchner-Preis 2004.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Charlotte Löwensköld von Selma Lagerlöf

    "Charlotte Löwensköld" erschien1925 und bildet den zweiten Teil der Löwensköld-Trilogie. Der Roman spielt im Värmland, wo Lagerlöf geboren wurde und wohin sie als Schriftstellerin wieder gezogen war. In der Familie väterlicherseits hatten die Töchter seit Generationen Pfarrer geheiratet und im Umfeld eines Pfarrhaushalts spielt auch "Charlotte Löwensköld", im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts. Die junge Charlotte verliebt sich in Karl-Artur Ekenstedt, einen jungen Hilfspfarrer, der ein ruhiges und einfaches Leben anstrebt und keine Karriere in der Kirchenhierarchie. Tatsächlich hält er um die Hand des jungen Mädchens an. Aber auf Grund einer Reihe von Missverständnissen wird die Verlobung der beiden wieder aufgelöst, und Charlotte kämpft verzweifelt aber letztlich vergebens darum, sich mit Karl-Artur zu versöhnen.Mit: Louise Ulrich, Claus Clausen, Liselotte Bettin, Henriette Reinheimer, Karl Helwig, Tilly Breitenbach, Ursula Ligocki, Oti Schütz u. a.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    0 MB
    00:00
    Cover

    Nicci & Vicci und das Karpatenkalb | Persiflage auf Hörspielserien der 80er Jahre

    "Alfred Hitchcock meets Enid Blyton": Nirgendwo auf der Welt sind Hörspiele beliebter und erfolgreicher als in Deutschland. Besondere Blütezeit waren die 1980er Jahre, in denen vor allem für die Jugend Hörspiele auf Schallplatte und Kassette produziert wurden. Serien wie "Die drei ???", "Fünf Freunde", "TKKG" oder "Hanni und Nanni" haben Generationen geprägt und sind bis heute so erfolgreich, dass sie auch rund vierzig Jahre später mit neuen Folgen fortgesetzt werden und als Kult gelten. Mit dieser Persiflage ehrt das RadioLiveTheater diese Hörspielserien - ein Fest für alle 80er-Fans und Kassettenkinder.

    ...mehr