Cover

Auf ein Glas Champagner mit Marie-Anne

Ich bin Marie-Anne Wild (Raue) und freue mich über euer Interesse an meinem Podcast „Auf ein Glas Champagner mit Marie-Anne“ – ich liebe nicht nur Champagner, sondern auch gutes Essen, gute Weine und vor allem gute Gespräche mit inspirierenden Frauen! Was ihr in den rund 60 Minuten hört ist deshalb kein klassisches Interview sondern ein wirkliches Gespräch, denn auch ich erzähle von meinen persönlichen Erfahrungen, gebe Einblicke in mein Leben und meine Gästinnen stellen auch mir Fragen. Apropos Gästin: es erwarten euch spannende Frauen aus den verschiedensten Bereichen der Gastronomie, die mit mir in meinem Wohnzimmer Champagner trinken und erzählen wie es ist als Frau in diesem Bereich tätig zu sein, welche Steine aus dem Weg geräumt werden mussten und was sich in der Branche dringend ändern muss ! Manchmal geht es ans Eingemachte, manchmal ist es witzig und manchmal ist es sehr erstaunlich! Keine Statistik oder Vermutung, sondern als waschechte Lebenserfahrung.Öffnet euch eine Flasche Champagner und setzt euch zu uns!

Alle Folgen

  • 17.02.2021
    69 MB
    01:21:44
    Cover

    Marie Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Kristiane Kegelmann

    In dieser Folge von Marie-Annes Podcast ist Kristiane Kegelmann zu Gast. Die 30 jährige ist seit 4 Jahren selbstständig mit Pars Pralinen. Nach ihrer Ausbildung zur Konditorin lebte und arbeitete die Münchnerin in Salzburg, Australien und Wien. Heute wohnt und arbeitet sie in Berlin. Neben Kristianes Liebe zur Konditorei, spielt auch die künstlerische Arbeit mit und ohne Lebensmitteln eine große Rolle in ihrem Leben. Mit ihrem Unternehmen Pars Pralinen hat die Wahlberlinerin anfangs fast nur Veranstaltungen mit Pralinen beliefert, durch die Corona-Pandemie hat sie allerdings umgesattelt und führt nun auch einen Laden für Privatkunden in Berlin-Kreuzberg. Marie-Anne und Kristiane sprechen in dieser Folge über die Wichtigkeit von Kundenbindung und Kundenkontakt, über Wertschätzung der eigenen Mitarbeiter und darüber, dass es gerade in der Gastronomie so schwer ist Familie und Job zusammenzubringen. Kristiane gibt den Hörer*innen außerdem einen Einblick in die intensive und einzigartige Geschmackswelt von Pars Pralinen - Appetit garantiert! Thematisiert wird auch, dass sich kaum noch jemand zu Restaurantfachfrau oder -mann ausbilden lässt und warum es Frauen so schwerfällt, nach einer Gehaltserhöhung zu fragen und welche Ängste da mitschwingen. Zum Abschluss gibt es noch ein paar hörenswerte Restaurantempfehlungen für München und Wien. Viel Spaß beim Hören!

    ...mehr
  • 03.02.2021
    60 MB
    01:10:55
    Cover

    Marie-Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Eva-Maria Hilker

    FolgenbeschreibungIn der ersten Folge nach der kleinen Winterpause, ist wieder eine starke und unabhängige Geschäftsfrau zu Gast bei Marie-Anne Wild: Eva-Maria Hilker ist Herausgeberin von Deutschlands größter Gastrozeitung „EssPress“, sie sagt über sich selbst, sie sei ein „journalistisches Urgestein“. Hilker hat ihre Karriere mit dem Fokus auf Stadtpolitik begonnen. Nach dem Mauerfall wurde das Thema Essen plötzlich größer und interessant in der (Berliner)Gesellschaft. Aus einem kleinen Artikel wurden mehrere Seiten in einem Magazin und schließlich eine ganze Zeitung über die Gastronomie. Eva-Maria ist in der Welt des Journalismus auf viel Gegenwind gestoßen, von Männern, denn fast alle Herausgeber sind Männer. Doch sie hat sich durchgesetzt und ist heute sehr erfolgreich mit ihren Ideen. Auch Marie-Anne kennt es zu gut, sich als Frau durchsetzen zu müssen. Ihr Geschäftsleben war ein starker Grund dafür, dass sie seit diesem Jahr wieder ihren Mädchennamen „Wild“ angenommen hat, denn den Gästen und Geschäftspartnern viel es schwer zu verstehen, dass sie trotz Trennung noch mit ihrem Ex-Mann zusammen arbeitet. Die beiden Frauen versuchen in die Zukunft mit dem Coronavirus zu blicken und sprechen dabei über schwierige Situationen, die ihnen begegnet sind oder noch begegnen werden. Sie schätzen das Gästeverhalten nach dem Lockdown ein und sprechen über eine neue Wertschätzung der Gastronomie. Außerdem geht es um Restaurants mit Frauen in Führungspositionen und warum es Köchinnen besonders schwer haben. Marie-Anne teilt, wie viel Druck es mit sich bringt, wenn man ganz vorne in der Gastronomie-Liga mitspielt, denn dann steht man nicht nur ganz oben, sondern ist auch der Gejagte und muss jeden Tag beweisen, dass man dort oben hingehört. Zitate Hilker Wäre ich ein Mann gewesen, hätte man mir unterstellt: „Ne originelle Idee. Wir unterschätzen dich.“ Dadurch, dass ich aber ne Frau war, aus dem Journalismus kam und auch eine gewisse Strenge hatte, haben sie mir direkt gesagt: „Da kommst du nie weiter.“ Marie Ich sehe es auch an meinen Servicemitarbeiterinnen, dass die Generation an jungen Frauen, die jetzt kommt, aus der Familie und aus der Gesellschaft heraus mit einem ganz anderen Selbstbewusstsein aufwächst. Die lassen sich ganz viel nicht mehr bieten und da bin ich ganz froh drüber. Hilker Ich hatte das Gefühl, wenn ich bei Pressekonferenzen oder ähnlichen Veranstaltungen war, wurde ich eher angeguckt, als ob ich die Partnerin eines reichen Herrn bin, die ihre Freizeit mit einem Projekt anreichert. Dass ich Business mache, hinter Zahlen her bin und unfreundlich werde wenn Rechnungen nicht bezahlt werden oder wenn man mich über den Tisch ziehen will, das war ihnen so nicht klar. Heute ist das ganz klar. Marie Wir Frauen hinterfragen uns, analysieren, versuchen uns zu verbessern, Männer haben da ein ganz anderes Verständnis. Ich würde mir wünschen, dass wir uns und unsere Leistung weniger hinterfragen. Ich denke, dass wir da noch ganz viel lernen müssen und manche Sachen einfach mehr fließen lassen müssen. Hilker Ein Kollege sagte mal zu uns Frauen, als eine junge Journalistin zu uns kam: „Da werdet ihr ja jetzt alle stutenbissig" Da dachte ich: Jetzt sind wir sogar schon so weit, dass die Männer uns gar nicht zutrauen, dass wir Frauen miteinander arbeiten können. Marie Diese Zeit während der Pandemie hat mir sehr viel gezeigt. Als ich dachte ich bin am Limit mit dem was ich leisten kann, war ich noch lange nicht am Limit. Sie hat mir gezeigt, dass ich viel mehr leisten kann, viel kreativer bin und viel mehr im Kopf habe, als ich dachte.

    ...mehr
  • 09.12.2020
    56 MB
    01:06:07
    Cover

    Marie-Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Alexandra Laubrinus

    In der letzten Podcastfolge dieses Jahr, spricht Marie-Anne Raue mit Alexandra Laubrinus. Die 37-jährige Berlinerin veranstaltet seit 2013 jährlich die Berlin Food Week und ist seit 2017 auch Geschäftsführerin dieser. Alexandra ist wie Marie-Anne eine leidenschaftliche Genießerin, deshalb gibt es zu Beginn der Folge eine Champagnerempfehlung der beiden Kennerinnen. Die Digitalisierung von Gastronomie-Betrieben ist ein Thema, welches durch die Corona-Zeit nochmal aktueller ist denn je, jedoch ist die Umsetzung in der Praxis nicht immer so leicht… Die beiden Geschäftsführerinnen sprechen darüber, welche Rolle die Erziehung von Mann und Frau, durch Eltern und durch die Gesellschaft, bei unserem heutigen Verhalten spielt und was eventuell sogar Ost- und Westdeutschland damit zu tun haben. Außerdem geht es darum, wie man als Gastgeber den schmalen Grat zwischen anderen einen schönen Abend zu bereiten und Unterwürfigkeit, findet, denn manchmal muss man auch bei Gästen eine Grenze ziehen. Die Frauen sind sich einig: offene Kommunikation ist immer noch das Wichtigste und auch gegenseitige Wertschätzung darf nicht zu kurz kommen.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    63 MB
    01:14:29
    Cover

    Marie-Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Katharina Bambach

    In Folge sechs des Podcasts „Auf ein Glas Champagner mit Marie-Anne“ begrüßt Marie-Anne Raue ihre Gästin Katharina Bambach auf ein Glas exquisiten Champagner: die 38-jährige hat vor 19 Jahren angefangen in der Gastronomie zu arbeiten. Seitdem hat sie in verschiedenen Sterne-Restaurants gearbeitet, darunter auch ein Jahr in Kopenhagen, im Alchemist. Heute ist Katharina Bambach im Restaurantleiterin CORDO in Berlin Mitte. Die beiden sprechen über Katharinas Auslandserfahrung und über den Unterschied beim Thema Gendern, zwischen Dänemark und Deutschland – Stichwort Unisex WCs. Außerdem stellen die beiden fest, dass die gleiche Reaktion oft nach Geschlecht bewertet wird: bei einem Mann heißt es „Jetzt sagt er mal, was Sache ist“ und bei einer Frau wird dieselbe Reaktion oft als „Jetzt hat sie wieder ihre Tage“ abgetan. Beide Gastronominnen reisen und essen auch gern mal allein, aber warum ist allein Essengehen in manchen Restaurants ungern gesehen? Und warum wird man als mittelalte, alleinstehende, kinderlose Frau immer noch angeguckt, als wäre etwas falsch mit einem? Rund um diese Themen tauschen sich die Gastronominnen in dieser Folge aus. Zum Schluss gibt es noch ein paar hörenswerte Restaurantempfehlungen von Katharina Bambach.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    66 MB
    01:18:40
    Cover

    Marie-Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Jeannine Kessler

    No description available

    ...mehr
  • 04.12.2020
    51 MB
    01:00:49
    Cover

    Marie-Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Katharina Kurz

    In der sechsten Folge des Podcasts trifft Marie-Anne Raue die Brlo Co-Gründerin und Geschäftsführerin Katharina Kurz auf ein Glas Champagner. Brlo ist eine Berliner Craft Beer Brauerei und Gastronomie. Katharina erzählt Marie-Anne von ihrem Werdegang, ihrer Begeisterung für Bier und wie aus einer kleinen Idee, die die 37-jährige 2014 auf einer Reise nach Australien hatte, ein erfolgreiches Unternehmen wurde. Die beiden Frauen reden darüber, warum man mehr auf sein Bauchgefühl hören sollte und, dass Bier und weiße Tischdecken sehr wohl gut zusammenpassen. Sie sind sich einig: Fleisch muss nicht mehr der Fokus eines Gerichts sein und Bier ist längst nicht mehr ein „Männer-Getränk“. Bier-Unternehmerinnen sind nicht gängig in der männerdominierten Branche: Katharina teilt ihre Erfahrungen mit Marie und berichtet auch, warum sie kein „Frauen-Bier“ macht, sondern eines für Menschen. Auch Corona begleitet die beiden Gastronominnen weiterhin, sie reden über ihre Erfahrungen, Frustration und wie sie auf die Zukunft mit dem Virus blicken, das ganze wie immer mit einer guten Portion Humor.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    43 MB
    51:35
    Cover

    Marie-Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Alexandra Dauch

    Eine weitere spannende Folge von „Auf ein Glas Champagner mit Marie-Anne“, dieses Mal mit Alexandra Dauch. Die Besitzerin und Betreiberin der Weinhandlung Passion Vin in Berlin bring einen ganz besonderen Champagner mit zu Marie-Anne Raue. Die beiden Kennerinnen genießen nicht nur ein Glas davon, sondern sprechen auch über die Liebe zum Champagner und zum Wein und vor allem über die Vielfältigkeit im Genuss! Seit fast 10 Jahren betreibt Alexandra Dauch mit ihrem Partner ihre Weinhandlung in Berlin Kreuzberg und bietet Weinseminare, speziell für Frauen an. Und die Nachfrage ist enorm. Alexandra und Marie fragen sich, ob es immer noch die Männer sind, die die Weinkarte im Restaurant gereicht bekommen, oder ob sich im Laufe der Jahre bereits etwas daran geändert hat? Und ist der Mann ein Gentleman, wenn er den Wein auswählt oder wird die Expertise der Frau nicht in Erwägung gezogen?

    ...mehr
  • 04.12.2020
    48 MB
    57:08
    Cover

    Marie-Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Sophia Rudolph

    In der zweiten Episode von „Auf ein Glas Champagner mit Marie-Anne“ ist die Köchin Sophia Rudolph zu Gast. Sophia erzählt von ihrem persönlichen Werdegang in der Gastronomie, ihrer Ausbildung in Frankreich, der Metropole des guten Geschmacks schlechthin. Sie unterhalten sich über die verschiedenen Stationen in den top Restaurants Frankreichs und Berlins, in denen sie die letzten Jahre gearbeitet hat. Sie berichtet von ihrem persönlichen Kochstil und ihrem eigenen Geschmack. Es geht um die vorherrschenden Probleme in der Gastronomie und um die bestehenden Schwierigkeiten für Frauen und die veralteten Ausbildungsformen, die dringend revolutioniert werden müssen!

    ...mehr
  • 04.12.2020
    60 MB
    01:11:24
    Cover

    Marie-Anne Wild (Raue) im Gespräch mit Ilona Scholl, Tulus Lotrek

    In der ersten Episode ist die Mitbetreiberin und Gastgeberin des Sterne-Restaurants Tulus Lotrek Ilona Scholl zu Gast bei Marie-Anne Raue. Bei einem guten Glas Champagner berichtet die 37-Jährige von ihrem ganz persönlichen Weg in die Selbstständigkeit. Die beiden sprechen über den schleichenden Prozess der Emanzipation in der Gastronomie und über den Sexismus der Branche, der leider immer noch existent ist. Es geht um gleiche Bezahlung und Wertschätzung und die Frage inwiefern mehr Frauen in den Küchen der Sterne-Restaurants unter diesen gesellschaftlichen Bedingungen überhaupt möglich sind? Das (fehlende) Ansehen des Berufes der Kellnerin wird thematisiert und die beiden diskutieren inwiefern man sich denn Männern, in puncto Ellbogen ausfahren, anpassen muss - wobei das doch der schlechtere Stil ist! Inwiefern wird Frau als penetrant wahrgenommen, wenn Sie die gleichen Rechte einfordert wie das männliche Dependant?Dabei wird viel gelacht, es kommen einige Anekdoten gepaart mit einigen Gläsern Champagner auf den Tisch!

    ...mehr
  • 04.12.2020
    1 MB
    01:00
    Cover

    Trailer

    Ich bin Marie-Anne Raue und freue mich über euer Interesse an meinem Podcast „Auf ein Glas Champagner mit Marie-Anne“ – ich liebe nicht nur Champagner, sondern auch gutes Essen, gute Weine und vor allem gute Gespräche mit inspirierenden Frauen! Was ihr in den rund 60 Minuten hört ist deshalb kein klassisches Interview sondern ein wirkliches Gespräch, denn auch ich erzähle von meinen persönlichen Erfahrungen, gebe Einblicke in mein Leben und meine Gästinnen stellen auch mir Fragen. Apropos Gästin: es erwarten euch spannende Frauen aus den verschiedensten Bereichen der Gastronomie, die mit mir in meinem Wohnzimmer Champagner trinken und erzählen wie es ist als Frau in diesem Bereich tätig zu sein, welche Steine aus dem Weg geräumt werden mussten und was sich in der Branche dringend ändern muss ! Manchmal geht es ans Eingemachte, manchmal ist es witzig und manchmal ist es sehr erstaunlich! Keine Statistik oder Vermutung, sondern als waschechte Lebenserfahrung.Öffnet euch eine Flasche Champagner und setzt euch zu uns!

    ...mehr